09.02.02 18:29 Uhr
 867
 

Außenminister Fischer gibt ein "mangelhaft" für Bushs Terror-Rhetorik

Außenminister Fischer gibt sich zur Zeit nicht sehr erfreut über die Redekünste Bushs vor der Öffentlichkeit in Bezug auf den Anti-Terrorkrieg. Selbstverständlich ist Joschka Fischer auch kein Unterstützer für den Terror, ganz im Gegenteil sogar.

Doch gerade die jüngste Erklärung, wonach Iran, Irak und Nordkorea als die „Achse des Bösen“ bezeichnet wurden, hat den Außenminister dazu veranlasst, unmissverständlich klarzumachen, dass dies keine Außenpolitik der Europäer mehr sei.

So beurteilte er Bushs mangelhafte Terror-Rhetorik beim letzten Treffen der europäischen Außenminister in Spanien.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Fisch, Fischer, Außenminister, Außen
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?