09.02.02 17:47 Uhr
 48
 

Chaos-Tage 2002 in München

Der bayerischen Polizei liegen Informationen vor, nach denen die Chaos-Tage in diesem Jahr nicht wie gewohnt in Hannover sondern in München stattfinden sollen.

Schuld an dem 'Umzug' sei Kanzlerkandidat Edmund Stoiber, der bei den Punks und Autonomen ein Feindbild darstelle. Bereits Kanzler Schröders Karriere wurde durch die 'Veranstaltung' negativ beeinflusst. Ähnliches soll nun mit dem CSU-Chef passieren.

Das Vorhaben der Szene will das Innenministerium auf alle Fälle unterbinden und möchte konsequent dagegen vorgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: topreporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Chaos
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?