09.02.02 14:30 Uhr
 25
 

Afrika-Cup: Nun doch keine Sperre für Schäfer

Kameruns Nationaltrainer Winfried Schäfer darf sein Team nun doch beim Finale um den Afrika-Cup gegen Senegal coachen. Dies geht aus einer Berufungsverhandlung hervor.

Schäfer war nach einem Handgemenge mit Sicherheitskräften im Vorfeld des Halbfinalspiels gegen Mali für ein Spiel gesperrt worden. Nun hat der ehemalige KSC-Coach 'nur' eine Geldstrafe von 2.100 € zu zahlen.

Über Kameruns Torwarttrainer Thomas Nkono, der nach diesem Vorfall für ein Jahr gesperrt wurde, soll ebenfalls noch verhandelt werden.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Cup, Sperre, Afrika
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer
Handball-WM: Deutschland dank Videobeweis in letzter Sekunde weiter



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?