09.02.02 12:30 Uhr
 40
 

Frenetischer Applaus bei Masurs Rückkehr

Nach erfolgreich überstandener Nierentransplantation (SN berichtete), feierte der deutsche Dirigent Kurt Masur am Donnerstag Abend sein Comeback bei den New Yorker Philharmonikern.
Es wurde die Wagner-Oper 'Tristan und Isolde' dargeboten.

Das New Yorker Publikum konnte sich über ein Staraufgebot freuen.
In den Hauptrollen waren Deborah Voigt (Sopran), Stig Andersen (Tenor) und Theo Adam (Bass-Bariton) zu bewundern.
Es ist Masurs letzte Spielzeit in New York.

Masur, der im Sommer seinen 75. Geburtstag feiern wird, verlässt New York und übernimmt die Leitung des Nationalorchesters des Französischen Rundfunks.
Masurs Nachfolge wird von Lorin Maazel angetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rückkehr
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?