09.02.02 10:42 Uhr
 52
 

Kartellamt prüft Hannoveraner Döner-Läden wegen Preisabsprache

Im Hannoveraner Steintorviertel kostet ein Döner jetzt in jedem türkischen oder kurdischen Imbiss einheitlich 3,50 €. Teilweise wurde der Preis um 43 Cent erhöht. Andere Stadtteile seien von der Absprache allerdings nicht betroffen.

Einige der Imbissbetreiber erzählten offen, dass sich alle Wirte getroffen hätten, um die Preise im Viertel zu erhöhen und einheitlich zu gestalten. Begründet wurde dies mit steigenden Fleischpreisen. Eine Dose Cola soll aber nur noch 1 € kosten.

Das Landeskartellamt sieht in dem Vorgehen eine verbotene Preisabsprache unter Konkurrenten und wird ein Verfahren diesbezüglich einleiten. Schließlich handele es sich um eine Ordnungswidrigkeit.


WebReporter: bcco1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Preis, Hannover, Karte, Döner, Kartell, Hannoveraner
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?