09.02.02 10:00 Uhr
 464
 

GM will mit Billig-Hecktriebler von Holden den US-Markt angreifen

Die Unternehmensführung von General Motors plant offenbar, die Fahrzeuge der australischen Tochtermarke Holden auf den US-Markt zu importieren.

Da es in den USA nur ein geringes Angebot an heckgetriebenen Fahrzeugen gibt, würden die australischen Modelle, die teilweise die Plattformen mit anderen GM-Modellen teilen, gut ins Konzept passen. Technisch müssten die Autos noch überarbeitet werden.

Zum Vergleich wäre ein etwa gleich starker Holden auf Omega Basis weniger als halb so teuer wie ein BMW 525i, der in Australien mit etwa 50.000 Euro zu Buche schlägt. Der Holden würde etwa 20.000 Euro kosten.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Markt, GM
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?