09.02.02 10:00 Uhr
 464
 

GM will mit Billig-Hecktriebler von Holden den US-Markt angreifen

Die Unternehmensführung von General Motors plant offenbar, die Fahrzeuge der australischen Tochtermarke Holden auf den US-Markt zu importieren.

Da es in den USA nur ein geringes Angebot an heckgetriebenen Fahrzeugen gibt, würden die australischen Modelle, die teilweise die Plattformen mit anderen GM-Modellen teilen, gut ins Konzept passen. Technisch müssten die Autos noch überarbeitet werden.

Zum Vergleich wäre ein etwa gleich starker Holden auf Omega Basis weniger als halb so teuer wie ein BMW 525i, der in Australien mit etwa 50.000 Euro zu Buche schlägt. Der Holden würde etwa 20.000 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Markt, GM
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?