09.02.02 08:37 Uhr
 103
 

Arbeitslosenselbsthilfe rechnet mit Regierung ab

4,3 Millionen Arbeitslose und 400.000 offene Stellen. Die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg ist sauer. Einmal mehr versuche die Regierung den 'schwarzen Peter' den Betroffenen selbst in die Schuhe zu schieben.

Schröder & Co. versprechen sich durch Kombilöhne bis zu 23.000 neue Stellen, Experten gehen von höchstens 10.000 Jobs aus. Wenn das nicht reicht, wird eben wieder mal die Verwaltung reformiert.

Oldenburg will davon nichts mehr hören. Man kann eben nicht 4,3 Millionen Arbeitslose auf 400.000 Stellen verteilen. Was nützen 10.000 neue Stellen? Oldenburg fühlt sich im Stich gelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Regierung, Regie
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring