09.02.02 07:18 Uhr
 762
 

Handystrahlung lässt Würmer fortpflanzungsfreudiger werden

Britische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass durch Mikrowellenstrahlung, wie von Handys oder Sendemasten, die Fruchtbarkeit von Würmern erhöht wird.

In einem Experiment wurden die Tiere einer Strahlung zwischen 750 und 1000 Megahertz ausgesetzt, allerdings nur bei einem halben Watt Leistung. Die Würmer produzierten daraufhin mehr Eier als gewöhnlich.

Die Wissenschaftler konnten dabei feststellen, dass nur die Strahlung für die erhöhte Fruchtbarkeit verantwortlich ist. Die Körpertemperatur spielte keine Rolle. Im Gegenteil: Bei einer Temperatur von 28 Grad wurden sogar weniger Eier produziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: arno73
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Wurm
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?