09.02.02 00:49 Uhr
 1.620
 

Scientology startet gigantische Werbeaktion in USA

Mit einem Budget von $1.100.000 finanziert die Scientology Church eine Kampagne mit Werbetafeln in allen größeren amerikanischen Städten, auf denen sie verspricht: 'Egal wie schlimm es ist, es lässt sich etwas daran machen.'

Damit versucht die Organisation eine 'Nation, die noch immer durch die Angriffe vom 11. September verstört ist' anzusprechen. Man will Menschen mit psychischen Problemen dazu überreden, die Hilfe von Scientology-Mitarbeitern in Anspruch zu nehmen.

Fachleute befürchten, Scientology wolle nur die Situation zur Rekrutierung neuer Mitglieder ausnutzen. Scientology-Mitarbeiter sind grundsätzlich nicht qualifiziert zu solcher Hilfe, da Psychologie/Psychiatrie vom Gründer Hubbard abgelehnt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Scientology
Quelle: www.sptimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?