09.02.02 00:49 Uhr
 1.620
 

Scientology startet gigantische Werbeaktion in USA

Mit einem Budget von $1.100.000 finanziert die Scientology Church eine Kampagne mit Werbetafeln in allen größeren amerikanischen Städten, auf denen sie verspricht: 'Egal wie schlimm es ist, es lässt sich etwas daran machen.'

Damit versucht die Organisation eine 'Nation, die noch immer durch die Angriffe vom 11. September verstört ist' anzusprechen. Man will Menschen mit psychischen Problemen dazu überreden, die Hilfe von Scientology-Mitarbeitern in Anspruch zu nehmen.

Fachleute befürchten, Scientology wolle nur die Situation zur Rekrutierung neuer Mitglieder ausnutzen. Scientology-Mitarbeiter sind grundsätzlich nicht qualifiziert zu solcher Hilfe, da Psychologie/Psychiatrie vom Gründer Hubbard abgelehnt wurden.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Scientology
Quelle: www.sptimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?