08.02.02 19:14 Uhr
 14
 

Neue Anhörungen im Microsoft-Kartellprozess

Am Freitag hat die für den Microsoft-Kartellprozess zuständige Richterin Kollar-Kotelly erklärt, die vom Justizministerium und von Microsoft erbetene Anhörung im März stattfinden lassen. Damit kommt sie den beiden Parteien entgegen, die sich außergerichtlich im laufenden Kartellprozess geeinigt hatten.

Die Anhörung wird in der ersten Märzwoche stattfinden. Dabei ist noch offen, wann genau und wie lang sie sein wird.

Die beiden Parteien hatten Ende 2001 eine außergerichtliche Einigung bekannt gegeben, die aber nicht von allen klagenden Bundesstaaten mitgetragen wurde. Unter der Führung von Kalifornien klagen die verbliebenen 9 Staaten weiterhin gegen Microsoft, während die restlichen 9 Staaten der Einigung von Microsoft mit dem Justizministerium - ehemals leitete dieses die Anklage - zugestimmt haben. Die Richterin muss aber diese Einigung noch absegnen, was derzeit mehr als nur eine reine Formsache zu sein scheint.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Karte, Kartell, Anhörung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?