09.02.02 00:41 Uhr
 123
 

Frau verlor Nebenbuhler und Freund nach deren Treffen

Am vergangenen Abend wurde ein Sicherheitsbeamter aufgrund eines Eifersuchtskrieges erschossen. Der neue Partner der Frau hatte den Ex-Freund, der immer noch gelegentlich Sex mit dieser hatte, ans Fenster zitiert, schoss und tötete ihn.

Danach beschloss der Mörder zu sich zurück zu fahren. Die verwirrte Freundin rief daraufhin die Polizei. Eine kurzfristig eingeleitete Suchaktion sollte den gefährlichen Liebhaber stoppen, doch er konnte sich in seinen vier Wänden verbarrikadieren.

Vermittlungsversuche endeten jedoch mit dem Tod, denn der frische Liebespartner suchte sich sein Jagdgewehr und gab sich selbst den Todesschuss. Dies ist schon die dritte Tragödie dieser Art im Schweizer Kanton Tessin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Freund, Treffen
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?