08.02.02 18:50 Uhr
 146
 

Dreijährige ernährte sich mehrere Tage von Bonbons - Eltern erschossen

Am Donnerstagabend fand die Polizei in einer Wohnung in Metz in Lothringen drei teils verweste Leichen. Einem Nachbar ist der Leichengeruch aufgefallen und rief die Polizei.

Die Polizei fand den 26-jährigen Stiefvater, neben ihm ein Gewehr, seine Freundin und ihrem 18 Monate alten Sohn erschossen in der Wohnung. Die Polizei geht davon aus, dass der Stiefvater seine Freundin und ihren Sohn erschoss und dann sich selbst.

Die Polizei fand in der Wohnung allerdings auch eine Überlebende. Die 3-jährige Tochter hatte gewartet, dass ihre Mutter wieder wach wird. Sie hatte über zehn Tage von Bonbons, Zwieback und von Essen aus dem Kühlschrank gelebt.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Eltern, Bonbon
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?