08.02.02 17:21 Uhr
 20
 

NPD-V-Mann will Leben verfilmen

Wolfgang Frenz, ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes bei der NPD, droht nun dem Düsseldorfer Verfassungsschutz mit der Verfilmung seiner Tätigkeit. Anscheinend gebe es bereits konkrete Angebote dafür.

Frentz war im Zusammenhang mit dem Verfahren um das Verbot der NPD aufgeflogen. Außerdem verlangt Frentz 50.600 Euro Schadenersatz von der Behörde als Ausgleich für seine Enttarnung.


WebReporter: greyhound0707
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Leben, NPD
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?