08.02.02 17:21 Uhr
 20
 

NPD-V-Mann will Leben verfilmen

Wolfgang Frenz, ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes bei der NPD, droht nun dem Düsseldorfer Verfassungsschutz mit der Verfilmung seiner Tätigkeit. Anscheinend gebe es bereits konkrete Angebote dafür.

Frentz war im Zusammenhang mit dem Verfahren um das Verbot der NPD aufgeflogen. Außerdem verlangt Frentz 50.600 Euro Schadenersatz von der Behörde als Ausgleich für seine Enttarnung.


WebReporter: greyhound0707
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Leben, NPD
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben
20-jährige Inderin gewinnt Miss-World-Wahl



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?