08.02.02 16:15 Uhr
 147
 

Hardware-Hersteller gegen Zwangsabgaben - "DRM-Systeme sind vorhanden"

Einige Hersteller von Computer-Hardware, die seit einiger Zeit eine Urheberrechts-Abgabe auf bestimmte Produkte zahlen müssen, wehren sich nun gegen diese Gebühr.

Pro Jahr summiert sich diese auf 0,6 Milliarden Euro.

Die Begründung lautet, dass es nun einsatzfähige Systeme zur Wahrung der Urheberrechte gibt und so keine Zwangsabgaben mehr nötig seien.

Die Vertreter der Medien-Industrie begrüßten einerseits die Entwicklungen im Bereich Digital Rights Management, bestehen aber andererseits weiterhin auf eine Abgabe auf Drucker, PCs und CD-Brenner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DarkDante
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: System, Hersteller, Zwang, Hardware
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?