08.02.02 16:15 Uhr
 147
 

Hardware-Hersteller gegen Zwangsabgaben - "DRM-Systeme sind vorhanden"

Einige Hersteller von Computer-Hardware, die seit einiger Zeit eine Urheberrechts-Abgabe auf bestimmte Produkte zahlen müssen, wehren sich nun gegen diese Gebühr.

Pro Jahr summiert sich diese auf 0,6 Milliarden Euro.

Die Begründung lautet, dass es nun einsatzfähige Systeme zur Wahrung der Urheberrechte gibt und so keine Zwangsabgaben mehr nötig seien.

Die Vertreter der Medien-Industrie begrüßten einerseits die Entwicklungen im Bereich Digital Rights Management, bestehen aber andererseits weiterhin auf eine Abgabe auf Drucker, PCs und CD-Brenner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DarkDante
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: System, Hersteller, Zwang, Hardware
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?