08.02.02 16:15 Uhr
 147
 

Hardware-Hersteller gegen Zwangsabgaben - "DRM-Systeme sind vorhanden"

Einige Hersteller von Computer-Hardware, die seit einiger Zeit eine Urheberrechts-Abgabe auf bestimmte Produkte zahlen müssen, wehren sich nun gegen diese Gebühr.

Pro Jahr summiert sich diese auf 0,6 Milliarden Euro.

Die Begründung lautet, dass es nun einsatzfähige Systeme zur Wahrung der Urheberrechte gibt und so keine Zwangsabgaben mehr nötig seien.

Die Vertreter der Medien-Industrie begrüßten einerseits die Entwicklungen im Bereich Digital Rights Management, bestehen aber andererseits weiterhin auf eine Abgabe auf Drucker, PCs und CD-Brenner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DarkDante
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: System, Hersteller, Zwang, Hardware
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?