08.02.02 16:14 Uhr
 572
 

Studie in den USA: Je mehr Alkohol, desto mehr ungeschützter Sex

In der ersten Studie, die anhand von
Zahlen belegt, dass zwischen
Drogen und Sex ein direkter
Zusammenhang besteht, wird in den
USA klargemacht, wie gefährlich
Alkohol und andere Drogen in
vielerlei Hinsicht sind.

So gaben zum Beispiel 43% der
15-24-jährigen Befragten an, unter
Alkoholeinfluss mehr sexuelle
Handlungen zuzulassen als in
nüchternem Zustand.

Insgesamt benutzen rund ein Viertel
der Befragten Jugendlichen beim
Sex kein Präservativ. Das bedeutet,
dass 5,6 Mio Jugendliche in Kauf
nehmen, der Gefahr von Aids oder
ungewollter Schwangerschaften
ausgesetzt zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Onkel Doktor
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Sex, Studie, Alkohol
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?