08.02.02 14:40 Uhr
 79
 

Bienenhasser schlug Bienenvolk in den Tod

Im schweizerischen Solothurn haben aggressive Tierhasser ein Bienenvolk angegriffen und zerstört. Man hätte, wenn man den reinen Nutzwert betrachten würde, im Jahr ungefähr zwanzig Kilo süssen Honig erwarten können.

Die zerstörungswütigen Täter haben eine lange Holzlatte immer und immer wieder in den Bienenstock reingestossen. Die dadurch völlig verschreckten und verwirrten Tiere starben kurz darauf durch ihre aufkommende grosse Panik.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Biene
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?