08.02.02 13:16 Uhr
 17
 

Pfleger werden häufiger krank - hohe Belastung ist schuld

Das zeigt eine Auswertung der Berufsgenossenschaft und der DAK. Die Pleger liegen mit ihrem Krankheitsanteil 12% über dem Bundesdurchschnitt. Psychosomatische Krankheiten liegen sogar 44% darüber.

Zu Bemängeln wäre der enorme Zeitdruck, unter dem die Pflegekräfte stehen. Auch der Austausch mit anderen Fachkräften aus dem Sektor findet kaum statt.

Selbst der Durchschnitt der Arbeitsunfälle und Erkrankungen liegt über dem von Ärzten oder Krankenschwestern. 33% der Pflegekräfte soll laut der Untersuchung auch 2 Mal im Monat zu Schmerzmitteln greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pflege, Belastung, Pfleger
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?