08.02.02 11:48 Uhr
 126
 

Europäisches Parlament sagt JA zu GPS

Am Donnerstag sprach sich das EU-Parlament mit grosser Mehrheit für das europäische Navigationssystem Galileo (GPS) aus. Sie kritisierten allerdings den Plan der EU-Kommission, an diesem System auch private Firmen unmittelbar zu beteiligen.

Dadurch könnte es bei Sicherheitsbelangen zu Konflikten kommen. Besser sei es, die Privatwirtschaft über eine Fördergesellschaft mitwirken zu lassen.

Galileo soll mit ca. 30 Satelliten ab dem Jahr 2008 als europäisches Navigationssystem starten. Bislang ist man von den amerikanischen und russischen Systemen abhängig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, GPS
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star der "Millennium"-Reihe: Schauspieler Michael Nyqvist ist tot
Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?