08.02.02 09:41 Uhr
 997
 

Fossile Fussspuren eines Riesen-Wasserskorpions

Ein Wissenschaftler fand in Südafrika die Spuren des bisher größten entdeckten Gliederfüßers, der vor rund 260 Millionen Jahren in der Tiefe der Meere gelebt haben soll.

Anhand der Spuren, die auf einer Fläche von 1 x 7 Metern zu finden sind, lässt sich die Größe des Tieres auf 2,5 Meter schätzen. Viel kleinere Verwandte dieses Riesens leben auch heute noch. Doch der Fund ist in Gefahr.

Teile drohen abzubrechen und der Erosion an den Steilfelsen zum Opfer zu fallen. Nun bemüht man sich um weitere Studien für den Erhalt der Umgebung. Es muss schnell gehandelt und ein Transport in ein Museum erwirkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Riese, Fossil
Quelle: www.mg.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?