08.02.02 09:08 Uhr
 169
 

UN-Report über Internet in Afrika

Nur wenige Länder des schwarzen Kontinents verfügen nach einer UN-Studie über nennenswerte Internet-Nutzung. Während 38 Länder die Hürde von 1.000 'dial-up'-Accounts schaffen, überspringen nur 11 davon die 20.000-Marke.

Die Zahl der User ist leicht gestiegen, da viele User Internet-Cafes oder Firmenaccounts nutzen. Insgesamt gibt es in Afrika 1.3 Millionen 'dial-up'-Internet-Accounts. 57% davon befinden sich in Südafrika.

Von den rund 4 Millionen geschätzten Internet-Usern befinden sich 2,5 Millionen in Südafrika.


WebReporter: baronius
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, UN, Afrika, Report
Quelle: allafrica.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?