08.02.02 08:55 Uhr
 124
 

Gericht entscheidet: Kein PC vom Sozialamt

In Hannover scheiterte gestern vor dem Verwaltungsgericht der Versuch einer Sozialhilfeempfängerin, einen PC mit Internetanschluss per Gerichtsbeschluss zu erstreiten. Sie hatte den PC vom Sozialamt gefordert.

Sie begründete diese Forderung damit, dass ihre Tochter (15) als einzige in ihrer Klasse ohne PC sei und somit keine Lernprogramme oder das Internets nutzen könne. Die Klage wurde vom Gericht abgewiesen.

Die Schülerin hätte in Bibliotheken oder Freizeiteinrichtungen einen PC nutzen können, so der Richter. In sozial schwachen Familien sei ein PC mit Internetanschluss eine Seltenheit. Die Frau will jetzt mit ihrer Forderung vor das Oberverwaltungsgericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, PC
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Erntehelfer wird von sieben Meter langer Python verschlungen
USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen