07.02.02 23:15 Uhr
 73
 

Tanzwut: Ein Blick ins "Labyrinth der Sinne"

Tanzwut, so lautet der Name einer der wohl schrägsten Indipendent-Bands die Deutschland derzeit beherbergt. Das Prinzip ist die Verweigerung. Verweigerung gegenüber des Main-Streams. Verweigerung des Kommerz.

Schon ein Blick auf die Besetzungsliste zeigt dies klar auf. Überwiegend setzt sich der Tanzwut-'Sound' aus Dudelsäcken, Schalmeien und Drehleiern zusammen, was aber nicht bedeutet, daß nun mittelalterlich aufgespielt würde.

Im Gegenteil. Musikalisch ist die Gruppe im rockigen Indipendent-Bereich anzusiedeln. Zudem scheut die Gruppe nicht die Öffentlichkeit: Im Zweifel wird der Name geändert, die Bärenfelle übergeworfen und zum nächsten Event aufgebrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Blick
Quelle: www.tanzwut.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?