07.02.02 23:15 Uhr
 73
 

Tanzwut: Ein Blick ins "Labyrinth der Sinne"

Tanzwut, so lautet der Name einer der wohl schrägsten Indipendent-Bands die Deutschland derzeit beherbergt. Das Prinzip ist die Verweigerung. Verweigerung gegenüber des Main-Streams. Verweigerung des Kommerz.

Schon ein Blick auf die Besetzungsliste zeigt dies klar auf. Überwiegend setzt sich der Tanzwut-'Sound' aus Dudelsäcken, Schalmeien und Drehleiern zusammen, was aber nicht bedeutet, daß nun mittelalterlich aufgespielt würde.

Im Gegenteil. Musikalisch ist die Gruppe im rockigen Indipendent-Bereich anzusiedeln. Zudem scheut die Gruppe nicht die Öffentlichkeit: Im Zweifel wird der Name geändert, die Bärenfelle übergeworfen und zum nächsten Event aufgebrochen.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Blick
Quelle: www.tanzwut.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?