07.02.02 22:49 Uhr
 20
 

Ältere Diabetiker sollte man anders behandeln als jüngere Patienten

Während man bei jüngeren Diabetikern darauf achtet, bei der Behandlung auch mögliche Spätfolgen zu verhindern, ist das bei älteren Leuten nicht mehr so wichtig. Symptomfrei leben zu können und Schutz vor schweren Stoffwechselstörungen sei wichtiger.

Zu den Spätfolgen zählen Nierenprobleme bis zum Nierenversagen und Augenerkrankungen bis zur drohenden Blindheit, die allerdings erst nach längerem Krankheits- und Behandlungsverlauf auftreten, zur Zeit im Durchschnitt erst nach 14 Jahren.

Am Hamburger Krankenhaus Bethanien werden ältere Patienten über 70 deshalb anders behandelt, da ihre Lebenserwartung nur noch bei 10 Jahren liegt. In diesem Zeitraum liegt das Erkrankungsrisiko an den oben genannten Spätfolgen bei weniger als 1 %.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Ältere
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?