07.02.02 16:36 Uhr
 60
 

Hörschutz im Kindergarten?

In Kindergärten herrscht eine Lautstärke, die sonst eine Kreissäge erzeugt. Bei einem Lärmpegel von 85 bis zu 113 Dezibel wäre eigentlich schon ein Hörschutz notwendig.

Die 'Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege' kann aus diesem Grund nicht ausschließen, dass Kindergärtnerinnen unter langfristigen Gehörschäden zu leiden haben. In anderen Berufsgruppen ist das Tragen von Hörschutz bei diesen Lautstärken Pflicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kindergarten
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?