07.02.02 16:36 Uhr
 60
 

Hörschutz im Kindergarten?

In Kindergärten herrscht eine Lautstärke, die sonst eine Kreissäge erzeugt. Bei einem Lärmpegel von 85 bis zu 113 Dezibel wäre eigentlich schon ein Hörschutz notwendig.

Die 'Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege' kann aus diesem Grund nicht ausschließen, dass Kindergärtnerinnen unter langfristigen Gehörschäden zu leiden haben. In anderen Berufsgruppen ist das Tragen von Hörschutz bei diesen Lautstärken Pflicht.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kindergarten
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?