07.02.02 15:27 Uhr
 278
 

Breitband: Hoffnung trotz verhaltenem Interesse

Auf der Multimediamesse in Cannes stellte Forrester Research eine neue Studie zu Breitbandtechnologien vor. Obwohl Anbieter verstärkt auf multimediale Inhalte wie Videos oder Onlinespiele setzen, verfügen gerade mal 4% aller Anwender über Breitband.

Hier sei vor allem Aufklärung der Anwender über den Nutzen von Nöten. Sie müssten über Möglichkeiten und Vorteile dieser Technologie informiert werden fordern die Anbieter. Ungehindert dessen setzen Fernsehsender wie RTL auf Breitbandtechnologie.

Bis 2006, so eine Schätzung der Marktforscher, werden ca. 10 Millionen Haushalte in Europa über Breitbandtechnologie verfügen. Vor allem Spiele und Spielekonsolen gelten als Anschub für den Breitbandmarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Interesse, Hoffnung, Breitband
Quelle: www.verivox.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?