07.02.02 16:19 Uhr
 28
 

Eifersüchtiger von eigener Bombe getötet

Ein Sprengsatz tötete am Mittwoch einen 43 Jahre alten Mann im oberfränkischen Wunsiedel. Nach Recherchen der örtlichen Zeitung fand damit ein Eifersuchtsdrama ein blutiges Ende.

Die Bombe explodierte auf dem Wagen des Mannes, den er offensichtlich für seinen Nebenbuhler hielt. An dem Auto seien erst kürzlich Manipulationen entdeckt worden, heisst es.

Sprengstoffexerten der Polizei wollen jetzt klären, wie die Bombe gebaut und gezündet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlranseier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?