07.02.02 15:13 Uhr
 9
 

Margaret Thatcher in Stein

Eigentlich ist es erst fünf Jahre nach dem Tod eines englischen Premierministers üblich, sein Ebenbild in Stein im Unterhaus aufzustellen. Doch für Margaret Thatcher wird eine Ausnahme gemacht.

Ausgerechnet für die 'eiserne Lady' wurde die eiserne Fünf-Jahres-Regel des Parlaments mit dessen Zustimmung aufgeweicht. Die Tatsache, dass sie die erste weibliche Premierministerin Englands war, verschafft ihr diese Ehre.

Die inzwischen 76-jährige Politikern, die England von 1979 bis 1990 führte, wird demnach die erste Person sein, die Ihre eigene Statue im Unterhaus betrachten können wird. Mit dem Kunstwerk aus weißem Marmor zeigte sie sich bereits sehr zufrieden.


WebReporter: sebezahn
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Stein
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?