07.02.02 15:06 Uhr
 1
 

AmaTech nach Umsatzkorrektur mit 30 Prozent im Minus

Die Aktien der AmaTech AG, einem Spezialisten in der Entwicklung und Massenproduktion von RFID-Systemen und -Komponenten, verlieren heute rund 30 Prozent an Wert, nachdem man seine Umsatzprognose nach unten korrigiert hat.

Der Technologiekonzern gab gestern Abend bekannt, dass er davon ausgeht, seine Umsatzprognose von 36 Mio. Euro für das Jahr 2001 nicht zu erreichen. Gründe hierfür liegen in Umsatzeinbußen in den USA im vierten Quartal sowie in Altlasten der AmaTech Automation GmbH.

Zudem teilte die Gesellschaft mit, dass das vom Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel bereits im Sommer 2001 eingeleitete formelle Verfahren, wegen des Verdachts auf Insiderhandel, laut Auskunft des Amtes bereits Anfang 2002 eingestellt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umsatz, Minus
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?