07.02.02 15:01 Uhr
 283
 

Daum bringt sich wieder selbst ins Gespräch beim 1 FC Köln

Christoph Daum, fast Bundestrainer und nun in der Türkei bei Besiktas Istanbul beschäftigt, bringt sich erneut selbst ins Gespräch beim 1. FC Köln als Trainer.

Da viele Vorstandsmitglieder und die Fans anders über die Drogenaffäre denken als Präsident Caspers, ist ein Umdenken durchaus möglich. Daum teilte der Presse mit, das wenn Köln Ihn als Trainer möchte, solle man sich bei ihm oder seinen Anwalt melden.

Jedoch betonte Daum, dass er nicht gezielt nach einem neuem Trainerjob suche, da er in Istanbul schliesslich einen gültigen Vertrag hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Gespräch
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?