07.02.02 13:51 Uhr
 58
 

Audi Kleinaktionäre sollen Aktien gegen Abfindung abtreten

'Die Welt' berichtet, dass der Volkswagenkonzern, der 99 % der Aktien der Unternehmenstochter Audi hält, die Kleinaktionäre mittels Abfindung aus dem Konzern drängen möchte.

Dies geht mittels der neuen Squeez Out-Regel, nach der Anteilseigner von über 95 Prozent den anderen Aktionären Abfindungsangebote machen kann, das der Börsennotierung nahe kommt.

Auf die Pläne der Unternehmensführung spekulieren seit einigen Wochen auch die Anleger, weshalb der Preis innerhalb der letzten Wochen auch nach oben getrieben wurde.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Audi, Klein, Abfindung
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?