07.02.02 12:46 Uhr
 52
 

Sprayer - Statt Knast nun freiwillige Arbeit

Über ein solches Projekt wird zur Zeit bei der Stadt Leipzig nachgedacht. Da die Zahl der gefassten jugendlichen Sprayer wieder gestiegen ist, überlegt man nun, wie man den Jugendlichen Jugendknast und Vorstrafen ersparen könne.

Die Jugendlichen haben die Wahl zwischen einer Verhandlung, bei der das normale Strafmaß angesetzt wird, oder freiwilliger Arbeit und niedrigeren bzw. gar keinen Strafen.
Diese Arbeit würde dann bei Verkehrsbetrieben und Stadt abgeleistet werden.

Unter anderem sollen die angerichteten Schäden an Bussen, Bahnen und öffentlichen Einrichtungen entfernt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Gefängnis, Spray, Sprayer
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?