07.02.02 08:55 Uhr
 1.752
 

Putin sollte per Gesetz verboten werden, Deutsch zu sprechen

Eine russische Abgeordneten-Gruppe wollte ihrem Staatspräsidenten Putin verbieten, Deutsch und Englisch zu sprechen. Putin hatte kürzlich noch vor dem deutschen Bundestag seine Rede auf Deutsch abgehalten und dafür Sympathien erhalten.

Man dürfe seine Sprache, das Hauptzeichen seiner Kultur, nicht vergessen, sagte der Duma-Abgeordnete Nikolai Charitonow. Dieser hatte sich bereits mit dem versuchten Wiederaufbau des Denkmals des KGB-Gründers Dserschinskij in den Vordergrund gespielt.

Der stellvertretende Duma-Ausschuß-Vorsitzende sprach davon, dass Russisch eine Arbeitssprache in internationalen Organisationen sei, bei öffentlichen Auftritten aber vom Protokoll abgewichen werden könne. Der Antrag wurde abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Gesetz
Quelle: www.rufo-service.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan - Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?