07.02.02 00:51 Uhr
 41
 

Rückschlag bei Alzheimer-Impfung - Tests eingestellt

Klinische Tests mit einem von einem amerikanisch-irischen Firmenkonsortium entwickelten und mit Vorschusslorbeeren bedachten 'Anti-Alzheimer-Impfstoff' mussten jetzt eingestellt werden.

Bei einigen Testpatienten waren schwere Entzündungen des Zentralnervensystems (Hirnhaut) aufgetreten. Vermutlich sind das Nebenwirkungen des Impfstoffes. An den Tests hatten bisher 360 Alzheimerkranke in den USA und in Europa teilgenommen.

Es gibt noch keine Aussagen darüber, ob sich bei ihnen das Krankheitsbild gebessert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Alzheimer, Rückschlag
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?