07.02.02 00:51 Uhr
 41
 

Rückschlag bei Alzheimer-Impfung - Tests eingestellt

Klinische Tests mit einem von einem amerikanisch-irischen Firmenkonsortium entwickelten und mit Vorschusslorbeeren bedachten 'Anti-Alzheimer-Impfstoff' mussten jetzt eingestellt werden.

Bei einigen Testpatienten waren schwere Entzündungen des Zentralnervensystems (Hirnhaut) aufgetreten. Vermutlich sind das Nebenwirkungen des Impfstoffes. An den Tests hatten bisher 360 Alzheimerkranke in den USA und in Europa teilgenommen.

Es gibt noch keine Aussagen darüber, ob sich bei ihnen das Krankheitsbild gebessert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Alzheimer, Rückschlag
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?