07.02.02 02:21 Uhr
 30
 

Reagans Elternhaus zu US-Gedenkstätte erklärt

Das Elternhaus des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan in Dixon, im Bundesstaat Illinois, ist zur nationalen Gedenkstätte erklärt worden. Ein entsprechendes Gesetz wurde von US-Präsident George W. Bush zu Reagans 91. Geburtstag verabschiedet.

Der an Alzheimer leidende Reagan wollte seinen Geburtstag zusammen mit seiner Ehefrau Nancy in dem Anwesen der Familie in Los Angeles verbringen.



Vor seiner Politiker-Karriere wirkte er als Filmschauspieler in mehr als 50 Filmen mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Eltern, Gedenk, Gedenkstätte
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?