06.02.02 23:31 Uhr
 61
 

Warum Rotwein Herzkrankheiten so gut vorbeugen hilft

Wegen der auffälligen Minimierung von Herzleiden
in Gebieten, wo vornehmlich Rotwein das
tägliche Getränk ist, neugierig geworden, haben englische Wissenschaftler versucht, das Phänomen zu (er)klären.

Polyphenole sind Bestandteile von chemischen Verbindungen im Rotwein. Dass diese Stoffe die körpereigene Erzeugung von Proteinen blockieren, war das Ergebnis: Endothelin hat eine verengende Gefäßverengung zur Folge und verursacht Herzinfarkte.

Warum gerade Rotwein als Herz-Schutzfunktion dient und Traubensaft nicht gleiches bewirkt,ist den Medizinern ein Rätsel. Die französische Eigenheit, trotz Verzehr von fettem Käse, Gänseleber, etc. weniger Herzleiden zu bekommen, erleichter einem nocheinmal den Rotwein-Genuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rotwein
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?