06.02.02 22:44 Uhr
 53
 

Schröder eröffnet die Berlinale - strengste Sicherheitskontrollen

In Berlin hat Bundeskanzler Gerhard Schröder die 52. Internationalen Film-Festspiele eröffnet. 2.500 Ehrengäste weilten im Berlinale-Palast und wurden in der Eröffnungsrede zunächst an die Terroranschläge vom 11. September in den USA erinnert.

Doch schon zuvor machten sich die Auswirkungen der Anschläge bemerkbar. Nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen, die Kontrollen auf Flughäfen glichen, gelangten die Gäste ins Innere des Berlinale-Palastes.

Zum Auftakt wurde die deutsch-amerikanische Produktion 'Heaven' von Tom Tykwer gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Sicherheit
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?