06.02.02 17:44 Uhr
 1
 

LION bioscience und Nestlé erweitern Zusammenarbeit

Die LION bioscience AG teilte mit, dass sie ihre bestehende Zusammenarbeit mit Nestlé im Bereich Life Science Informatik um die Implementierung der ersten Stufe eines IT-basierten Wissensmanagementsystems ausdehnt. Diese Vereinbarung umfasst darüber hinaus die Einführung von LIONs Web-Based Training (WBT) Bioinformatics als Trainingslösung für den unternehmensweiten Einsatz von Bioinformatik-Tools und Konzepten. Zum finanziellen Rahmen der erweiterten Zusammenarbeit wurden keine Angaben gemacht.

Durch die Wissensmanagementlösungen von LION kann Nestlé die Vielzahl an öffentlichen wissenschaftlichen Genomics- und Proteomics-Datenbanken gezielt nutzen, seine Forschungsprojekte effizient verfolgen und dadurch betriebswirtschaftliche Entscheidungen innerhalb des Forschungsprozesses noch fundierter treffen. Eine derartige Lösung zum Wissensmanagement wurde bereits bei Bayer für den pharmazeutischen Forschungsprozess erfolgreich implementiert. Nestlé ist nun der erste Kunde im Lebensmittelsektor, der bei der Erforschung neuer Produkte von den hochmodernen Systemen von LION profitieren wird. Dies ist ein eindeutiger Indikator für den Wert der von LION entwickelten Lösungen und ihrer Anwendbarkeit für alle Bereiche der Life Science Industrie.

Die Aktie von LION gewinnt 4,5 Prozent auf 13,70 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zusammenarbeit, Nestlé
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?