06.02.02 15:46 Uhr
 46
 

Irische Bank um 750 Millionen Dollar betrogen

Die irische AIB wurde in Amerika durch einen Devisenhändler um 750 Millionen Dollar betrogen. Bereits am Montag ist der Mann mit dieser Summe untergetaucht.


Die Börsenaktie ging nach dem Bekanntwerden des Betruges auf Talfahrt und verlor 17% des Wertes.
Das entsprach ca. 3,3 Mrd. Euro.
Das Unternehmen kann trotz des Verlustes weiterhin existieren, so ein Sprecher der Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlackTrade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Bank, Irland
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?