06.02.02 15:46 Uhr
 46
 

Irische Bank um 750 Millionen Dollar betrogen

Die irische AIB wurde in Amerika durch einen Devisenhändler um 750 Millionen Dollar betrogen. Bereits am Montag ist der Mann mit dieser Summe untergetaucht.


Die Börsenaktie ging nach dem Bekanntwerden des Betruges auf Talfahrt und verlor 17% des Wertes.
Das entsprach ca. 3,3 Mrd. Euro.
Das Unternehmen kann trotz des Verlustes weiterhin existieren, so ein Sprecher der Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlackTrade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Bank, Irland
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?