06.02.02 15:17 Uhr
 101
 

NPD-Verbot: SPD-Mann wirft Verfassungsrichter Verschwörung gegen Schily vor

Im Streit um das NPD-Verbotsverfahren hat der bayerische SPD-Landtagsabgeordnete Gantzer dem Berichterstatter im Verbotsverfahren, dem Verfassungsrichter Jentsch, vorgeworfen, an einem CDU-Komplott gegen Innenminister Schily beteiligt zu sein.

Der Verfassungsrichter, früherer thüringischer Justizminister der CDU, soll bei Telefonaten mit dem zuständigen Abteilungsleiter im Innenministerium, selbst CDU-Mitglied, gegen den SPD-Minister konspiriert haben. Beide wollten Schily 'linken'.

Der bayerische Innenminister Beckstein (CSU) zeigte sich über diese 'Unterstellung' und die Behandlung des Verfassungsrichters und des Bundesverfassungsgerichtes selbst empört. Man wolle das Versagen des Ministeriums nun herunterspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, SPD, Verbot, NPD, Verfassung, Verschwörung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?