06.02.02 15:08 Uhr
 46
 

Kurdenpartei PKK löst sich auf

Die verbotene Kurdenpartei PKK will sich freiwillig auflösen und neue Wege gehen. So soll die alte PKK weder in der Türkei noch im restlichen Europa aktiv werden.

Auf dem Plan steht eine neue, legale Partei zu gründen, um die Rechte der Kurden ohne Waffengewalt durchzusetzen.

15 Jahre lang hatte die PKK mit Gewalt für ein unabhängiges Kurdistan gekämpft. Bis heute jedoch ohne Erfolg.


WebReporter: SaReVoK
Rubrik:   Politik
Schlagworte: PKK, Kurde
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?