06.02.02 14:38 Uhr
 377
 

Verstoß gegen den Jugendschutz - RTL und Pro7 erhalten Rüge

Der Kölner Fernsehsender RTL und Pro7 wurden nun von den Medienwächtern gerügt. Die beiden Sender haben gegen den Jugendschutz verstoßen.

Im letzten Jahr zeigte RTL einen Trailer über einen Polizei-Film namens 'Abschnitt 40'. Hierbei wurden viele Gewaltszenen gezeigt. Der einzige Haken bei der Sache - es wurde an einem Nachmittag gesendet.

Weiter waren die Medienwächter nicht darüber erfreut, dass Pro7 den Horrorfilm 'Bram Strokers Legend of the Mummy' vergangenen Oktober an einem Vormittag sendete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Jugend, ProSieben, Verstoß, Jugendschutz, Rüge
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Journalistin Anja Reschke: "Ich bin nicht die unkritische Flüchtlings-Ursel"
Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauenboxen: Gegnerinnen küssen sich vor WM-Kampf überraschend
Nachbauten von originalen Spielhallenautomaten in Mini-Formaten angekündigt
ARD-Journalistin Anja Reschke: "Ich bin nicht die unkritische Flüchtlings-Ursel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?