06.02.02 12:00 Uhr
 27
 

Mobilcom: 130 Arbeitsplätze durch UMTS

Der Ausbau der UMTS-Technologie wird der Region um Leipzig 130 neue Arbeitsplätze bescheren. 145 Millionen Euro will sich das Unternehmen den Ausbau in der Messestadt, die für Mobilcom eine der 10 wichtigsten Städte ist, bis 2003 kosten lassen.

Leipzig wird eine der ersten 10 Städte sein, die die neue Technologie mit mehrfacher ISDN-Geschwindigkeit entwickeln und nutzen können. Ziel des Unternehmens ist es, bis Ende 2002 der erste Standard-Anbieter für UMTS zu sein.

Doch das birgt noch einige Tücken. So ist zum Beispiel ein Deal mit der Landesbank Baden-Württemberg geplatzt, nachdem die Bank für den Zahlungsverkehr per Handy zuständig sein sollte.
Deshalb wird evtl. nun das Ziel auf Anfang 2003 verschoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Mobil, Arbeitsplatz, UMTS, mobilcom
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert
Nach Brexit: Mehr Briten wollen Deutsche werden
Karlsruhe: Erstes Freibad öffnet heute seine Pforten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?