06.02.02 11:48 Uhr
 72
 

Zuwanderungsgesetz wird gekippt

Nach Bundeskanzler Schröder ist nun auch die restliche Parteispitze der SPD nicht mehr bereit, das Zuwanderungsgesetz in der ursprünglichen Form zu verabschieden.

Die Grünen lehnen eine restriktive Politik zum Thema Zuwanderung ab.

Die Arbeitslosenzahlen und die Pisa-Studie sind die grundsätzlichen Fakten für die Entscheidung der SPD.
Solange Deutschland so viel Arbeitslose hat, dürfe man nicht über Zuwanderung reden. Eine Ausnahme gilt nur für ausländische Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DAKOM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zuwanderung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?