06.02.02 08:52 Uhr
 28
 

Für Fischer ist das Wetter zu schlecht - Reise nach Kabul verschoben

Das Auswärtige Amt ließ verlauten, dass das Wetter für einen Flug von Außenminister Joschka Fischer nach Kabul zu schlecht sei und darum der Abflug erst mal verschoben würde.

Geplant war eine Reise nach Usbekistan und anschließend ein kurzer Besuch der afghanischen Hauptstadt Kabul. Wann der Außenminister die Reise unternehmen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Reise, Fisch, Wetter, Wette, Fischer, Kabul
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Städtetag-Präsident: Unsere Städte müssen bunter werden
Arzt von Donald Trump attestiert: "Er hat kein kognitives Problem"
Türkei: Inhaftierter Deniz Yücel will keinen "schmutzigen Deal" für Freilassung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melanie Müller ließ sich ein Stück des Ohrs in Nase operieren
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?