06.02.02 06:35 Uhr
 179
 

Finderlohn mit grausamen Folgen

Am 8. März 2001 fand Rainer S.(25) die Leiche der 12 Jährigen Ulricke aus Eberswalde. Sie lag Tod in einem Waldstück hinter einem Haufen Aufgewühlter Erde. Rainer S. war zu diesem Zeitpunkt mit seiner Schäferhündin Cora(3) dort Spazieren.

Als diese auf einmal anfing zu Bellen. Der Fund der Leiche führte die Polizei schließlich zu Ulrickes Mörder Stefan Jahn(25), welcher mittlerweile schon verurteilt ist. Rainer S. erhält deswegen die Häfte des Geldes was zur Festnahme des Täters ausgesetzt wurde.

Dies teilte die Polizei heute mit. Rainer S. leidet seit dem Fund der Leiche, die dort zu diesem Zeitpunkt schon 2 Wochen halb nackt lag, unter Albträumen. Er sagt ich werde diese schrecklichen Bilder einfach nicht los.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: connery
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Folge, Finder, Finderlohn
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?