05.02.02 21:37 Uhr
 33
 

Letzte Hoffnung für Israel: kostenlose Versicherung für Reisende

Die Zahl der einreisenden Touristen in Israel ist seit der neuen Intifada (Aufstandsbewegung der Palästinenser) vor 16 Monaten in den Keller gesunken.

So fuhren im vergangenen Jahr mit 1,2 Millionen rund 55 Prozent weniger Touristen ins Land als im Jahr zuvor. Allein die Zahl der deutschen Urlauber sank um 65 Prozent auf 65.000 Touristen.

Um sie wieder ins 'Heilige Land' zu locken, bietet die israelische Regierung nun kostenlosen Versicherungsschutz für alle Einreisenden an, die sich in ihrem Land wegen der Krisensituation nicht versichern können und hofft so auf mehr Fremdenverkehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: =Sher!ff=
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Israel, Reise, Versicherung, Hoffnung, Reisende
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?