05.02.02 19:16 Uhr
 67
 

Geschäftsreise-Markt normalisiert sich nur langsam

Der Unterschied zwischen Geschäftsreisen und Freizeittourismus ist eindeutig: Der Tourist will in die Ferne, der Geschäftsreisende muss. Darum galt der Geschäftsreise-Markt weithin als sichere Verdienstquelle.

Nicht nur der 11.09.01 belastet den Geschäftsreisetourismus. Schwache Konjunktur und die daraus entstandenen schärferen Richtlinien für eine Geschäftsreise machen der Branche zu schaffen. Außerdem wird erheblich weniger für diese Reiseart ausgegeben.

Auch werden mehr Reisen mit der Bahn unternommen, es wird nicht mehr standardmäßig in der Business-Class geflogen und ebenso werden kleinere Mietwagen und billigere Hotels gebucht.

Erst Mitte 2002 wird abzusehen sein, wie sich der Markt entwickelt.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Markt, Geschäft
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?