05.02.02 19:01 Uhr
 38
 

Roland-Statuen immer noch beliebt

Deutschlandweit gibt es rund 20 der steinernen Heldenstatuen - bald auch eine mehr durch eine Initiative in der Stadt Gardelegen. Dort wird im April ein moderner Roland aufgestellt, zwar mit Rüstung und Schwert, aber mit neuer Frisur und weichen Zügen.

10.000 Euro hat die Stadt Gardelegen beigesteuert, den Rest der 40.000 haben die regionalen Handwerker durch Spenden zusammenbekommen.
Die Rolandstatuen gehen auf den im Kampf gegen die Basken gefallenen Neffen von Karl dem Großen zurück.

Die meisten Statuen sind gleich, nur der in Nordhausen hat Wams und Perücke, der Hallesche ist in Zivil und der in Haldesleben hat ein Pferd.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Statue
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?