05.02.02 18:55 Uhr
 5
 

Ciena weiter stark unter Druck

Die Aktie des Telekommunikationsunternehmens Ciena befindet sich auch am Dienstag weiter unter Druck, nachdem das Unternehmen seine Aussichten revidiert hatte.

Das Unternehmen meldete demnach, dass es im ersten Quartal einen größeren Verlust ausweisen wird als von Analysten erwartet. Ursachen hierfür liegen bei Großkunden, die ihre Investitionen deutlich zurückgefahren haben. Weiterhin wurde mitgeteilt, das man seine Belegschaft um rund 12 Prozent reduzieren wird. Der Verlust vor Sonderbelastungen im ersten Quartal soll sich auf 19-22 Cents pro Aktie bei rund 160 Mio. Dollar Umsatz belaufen. Analysten hatten bisher mit einem Verlust von 11 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 227 Mio. Dollar gerechnet. Der Nettoverlust wird Ciena zufolge voraussichtlich bei 21-24 Cents pro Aktie liegen.

Zudem wird man 400 Arbeitsplätze abbauen und die Forschungs- und Entwicklungsanlage in Marlborough (Massachusetts) schließen. Die Arbeiten werden künftig in Kalifornien und Atlanta durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat