05.02.02 18:24 Uhr
 44
 

Mehr als 20 prostituierende Transvestiten greifen Polizeistation an

In Lima haben rund 20 'käufliche' Transvestiten die Polizeistation in Peruvian gestürmt, nachdem eine(r) von ihnen bei einem Überfalleinsatz der Polizei angeschossen wurde.

Nach Auskünften der Beamten hatten die Transvestiten einen Mann beraubt, der nach einem Unfall verletzt in seinem Wagen saß.
Als die Polizei vor Ort eintraf, gaben die Beamten Schüsse ab, um die flüchtenden Transvestiten zu stoppen.

Bei der Schießerei wurde eine(r) von ihnen ins Bein getroffen.
Die Transvestiten stürmten daraufhin die Polizeistation und warfen allerlei Gegenstände auf die Beamten.
Zwei Polizisten wurden nach Geschoss-Treffern ins Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ody
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Transvestit
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar: "Toni Erdmann" als bester fremdsprachiger Film nominiert
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?